Dog – Die Hundemesse in Stuttgart

Am 2.+3. April 2016 fand in Stuttgart in der Carl-Benz Arena die „DOG – Die Hundemsse“ statt.

image

Die Parkplätze waren sehr gut ausgeschildert, waren allerdings mit 6 € Parkgebühr schon relativ hochpreisig.

Auch der Eingang war gut beschildert, leider gab es keinerlei Hinweise auf einen Aufzug. Selbst die Frage beim Sicherheitspersonal war mit der Antwort “ Es gibt keinen Aufzug, sie müssen den Buggy hoch tragen“ für mich sehr verwunderlich, da es bestimmt auch Besucher mit Behinderung gibt die diese Messe gerne besuchen möchten.

Als wir am Eingang angekommen waren, haben wir den Fahrstuhl gesehen, er war nur von der Tiefgarage des Hotels zugänglich. Etwas schade, dass das Sicherheitspersonal darüber keine Auskunft geben konnte.

Im Gebäude wurden wir mit eine Begrüßungsgeschenk empfangen und es wurde sofort auf den Fahrstuhl hingewiesen. Insgesamt waren 63 Aussteller vorhanden.

image

Vom Aquatrainer / Unterwasserlaufband für Hunde…

image

Bis zum Campingmobil mit Hundebox…

image

über Hundeboxen und Anhäger fürs Auto…

image

Tierbestattungen für die letzte Ruhe unserer Lieblinge…

image

Bis hin zum leiblichen Wohl für Hunde, dafür gab es reichlich Aussteller. Vom Trockenfutter, bis hin zu Zusatzstoffen, Knabberzeug und Barf.

image

Im Außenbereich hat die Rettungshundestaffel aus Schwäbisch-Gmünd einige Geräte und hat damit Sequenzen aus der Arbeit der Rettungshunde demonstriert.

image

Der Schlittenhunde-Sportverein Baden-Württemberg e.V. haben den Besuchern den Zughundesport näher gebracht. Die Roller konnten aus getestet werden.

image

Der Hundeportverein Göppingen hat Vorführungen angeboten, die auch sehr gut besucht wurden.

Im Innenraum gab es eine Bühne und einen Seminarraum auf der 52 interessante Vorträge und Workshops angeboten wurden.

Im Foyer war für das leibliche Wohl der 2beinigen Besucher gesorgt und eine tolle Kindespielecke gab es auch.

Mein Fazit:

Der Ausstellungsraum war zwar sehr hell, aber leider viel zu eng das teilweise kein Durchkommen mehr war. Ich war froh, das ich meine Hunde nicht dabei hatte, selbst mit dem Buggy war es kompliziert.

Da es die erste DOG-Hundemesse war, ist dies noch zu entschuldigen. Für die nächste DOG wäre ein größere Halle mit breiteren Gängen sehr wünschenswert.

Mehr Informationen dazu erhaltet ihr auf der Homepage oder auf Facebook.

***Sponsored Post***

Dieser Beitrag wurde unter Hunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *